Allgemeiner Themenladen Archives

Schwerwiegende Blog-Probleme, werter Leser, …

… halten mich momentan davon ab, hier irgendwelche Updates durchzuführen. Ursächlich hierfür ist, … ich weiß nicht! Irgendwas muß es zerschossen haben und der liebe Postpunk ist noch auf der Suche. Lassen Sie sich also nicht vom neuen Template verunsichern. Da werden sicherlich wieder einige Änderungen kommen. Es geht momentan erst ein,mal darum, die Fehlerquellen zu analysieren. 2-3 habe ich schon ausgemacht, aber so richtig rund läuft es noch nicht. Das Hinzufügen von Kommentaren läuft wohl auch noch nicht so richtig. Und ..und … und! Ach, es ist schwer heutzutage. Dieser immense Erfolgsdruck, der auf einem lastet. Ist wie Olympia! Nur im Netz und nur mit der Kehrseite der Medaille. Ich fühle mich momentan wie Frau Riesch nach der Abfahrtspleite.

Freundliche Helferlein sind selbstverständlich immer willkommen. Eine Auflistung was alles nicht geht, folgt sobald ich fertig bin den ganzen Kack hier zu analysieren. … Wobei … Ist es wirklich so schlimm wenn Sie nicht kommentieren können? Nordkorea im Netz!

Edit: Die Kommentarfunktion scheint wieder zu funktionieren! Plugins kann ich gegenwärtig aber noch keine aktivieren. Schauen wir dann mal wie sich die Geschichte mit dem Spamverhalten verhält.

Postpunk vs. werter Leser #43, werter Leser, …

… muß diese Woche leider ausfallen, da der morgige Besprechungsraum leider nicht zeitgemäß ausgestattet ist und ich somit aufrund des fehlenden DSL-Anschlusses ahnungslos bzgl .irgendwelcher Kommentare wäre und auch keine weiteren Tipps geben könnte. … Wobei? Wäre das ein Unterschied? … Naja, fällt dennoch aus!

Nächste Woche geht es aber wieder gutgelaunt weiter!

Singen Sie doch in der Zwischenzeit etwas “Jungle Drum”! Ist doch bald wieder Karaoke!

“The world is in a crazy, hazy hue.”

Gefahr erkannt, Gefahr gebannt, werter Leser! …

… Angela Merkel hat erkannt, daß wir auf eine Rezession zusteuern und will diese unerwarteten Probleme ganz hemdsärmelig lösen. Wir müssen am Klimaschutz sparen damit es den deutschen Unternehmen nicht ganz so schlecht geht. Die ohnehin nicht sonderlich vehementen Auflagen, die eigentlich nötig wären um der drohenden Klimakatastrophe, zu entgehen, werden noch einmal gelockert. Wichtig ist, daß es der deutschen Industrie nicht mehr gar so schlecht geht. Da hat ja wieder einmal jemand beim Thema Nachhaltigkeit geschlafen.

Die Klimakatastrophe ist eben nicht nur eine Klimakatastrophe, sondern geht einher mit Hungersnöten, kriegerischen Auseinandersetzungen aufgrund eben dieser Hungersnöte, Rohstoffverknappung, und, und, und. Das die Klimakatastrophe an der Wirtschaft komplett spurlos vorübergeht, glaubt mittlerweile nicht einmal mehr George Bush, geschweige denn die von Frau Merkel jetzt zu einem Krisengespräch hinzugezogenen Wirtschaftsfachleute. Nachhaltigkeit ist bei denen allerdings ein nicht so gern gehörter Begriff.

Wie ist denn dieser Begriff Nachhaltigkeit eigentlich definiert? Im Brundtland Report 1987 zuerst angesprochen, definiert es sich wie folgt:

“Nachhaltige Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können. …
Dementsprechend müssen die Ziele wirtschaftlicher und sozialer Entwicklung im Hinblick auf die Dauerhaftigkeit definiert werden, in allen Ländern – Industrie- und Entwicklungsländern, marktorientierten oder zentral gelenkten.”

Der Spiegel schreibt zu dem geplanten Jobgipfel: “Am Sonntag will Merkel eine hochrangige Expertenrunde im Kanzleramt versammeln, um sich bei mehrstündigen Beratungen ein umfassendes Bild der Finanz- und Wirtschaftskrise zu verschaffen.”

Bei Thema Nachhaltigkeit ist es viel, viel einfacher. Da muß man die Experten nicht nach Berlin kommen lassen um sich ein Bild zu verschaffen. da reicht es einfach, mit gesundem Menschenverstand die Nachrichten zu sehen und auf die Prognosen führender Wissenschaftler aus nahezu allen Bereichen zu hören. Schon allein aus diesem Grund ist es kompletter Nonsens, eine durch Spekulationen selbstverschuldete Wirtschaftskrise auf dem Rücken der Umwelt und damit auf den Rücken nachfolgender Generationen lösen zu wollen. Das sollte doch mittlerweile jeder bis ins kleinste Dorf verstanden haben. Frau Merkel anscheinend nicht!

Und um ihr das jetzt noch einmal ins Gewissen zu rufen und um zum eigentlichen Zweck dieses kleinen Postings zu kommen. Es gibt eine hervorragende Dokumentation des schwedischen Fernsehens die noch einmal die Zusammenhänge aufzeigt. Die Dokumentation kann hier im Livestream abgerufen werden. Sie ist auf Englisch mit schwedischen Untertiteln für diejenigen, deren Englisch noch nicht so weit entwickelt ist.

Nachfolgend ein Link auf den Trailer bei YouTube. Falls Sie einmal die Muße haben, sich die Dokumentation anzuschauen, es lohnt sich wirklich!

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=xBcwWVpDf54[/flash]

Aus technischen Gründen, werter Leser, …

… verschiebt sich “Postpunk vs. werter Leser” heute zeitlich etwas nach hinten. Bauen Sie sich in der Zwischenzeit doch mal ein Baumhaus.

 Page 3 of 20 « 1  2  3  4  5 » ...  Last »