Postpunk vs. Discokugel Archives

Vague – Mit Ecken und Kanten, werter Leser! …

Ab und an finden sich in meinem Email Postfach wunderbare Links zu neuen Songs und so möchte ich ihnen den nachfolgenden Song nicht vorenthalten, der sich hervorragend eignet um angenehm ins Wochenende zu cruisen.

Es handelt sich um den Song “Corner” der Band Vague aus Wien.

Abgesehen von der momentanen Hysterie um Bands wie Wanda und Bilderbuch, kommen aus Österreich wirklich gute Bands, die die Leser dieser kleinen Lieblingsseite in Verzückung versetzen könnten. Vague gehören definitiv dazu!
Nachdem sie erst in diesem Jahr ihr Album “In the meantime” veröffentlicht haben, beglücken sie uns kurz vor Weihnachten wiederum mit einem neuen Song, der qualitativ äusserst gelungen ist.

“Corners” ist ein Lied,  getragen von einer mellow Atmosphäre,  das seinerzeit wunderbar zu den Veröffentlichungen von Sarah Records gepasst hätte. Der Song ist anfangs unaufdringlich schön und rutscht unvermittelt aus der Wohlfühlphase in Sequenzen, die den Zuhörer durch gezielte Akkorde aus seinen Träumereien herausholen um ihn dann gegen Ende wieder genau darin versinken zu lassen. Es ist abwechslungsreich und klingt gegen Ende sperrig, aber man fühlt sich niemals belästigt.

Twee Pop eben in einer Qualität, die man schon sehr lange nicht mehr hören durfte. Abwechslungsreich und niemals langweilig und definitiv ein weiterer Grund, über die bevorstehenden Weihnachtsfeiertage in das 2016 veröffentlichte Album “In the meantime” reinzuhören.

 

Play at home, werter Leser …

… ist gerade ist bei mir in der Linkliste aufgetaucht und natürlich möchte ich Ihnen das Kleinod nicht vorenthalten:
Die von mir immer noch hochverehrten New Order, aus der Zeit als wir alle noch nicht mit Übergewicht und den typischen Alterserscheinungen zu kämpfen hatten, mit einen zugegeben etwas abgefahrenen Film: “Play at Home”.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein schönes Wochenende mit dem nachfolgend verlinkten Filmchen … und halten Sie die Ohren einfach mal etwas lockerer.

 

Of monsters and women mit Half Girl, werter Leser! …

… Die Schlagzeugerin der Band Half Life muß wahnsinnig toll sein. Es gibt schließlich nicht sehr viele Schlagzeugerinnen denen von ihrer Band ein Lied gewidmet wird (Falls doch, Beispiele bitte via Facebook). Und doch handelt der Song “Girl in a band” genau davon.

Aber kommen wir doch gleich zu den Details, werter Leser: Half Girl sind Vera Kropf (Luise Pop)
Julie Miess (Mutter und Ex-Britta), Anna-Leena Lutz (ehemals Die Heiterkeit) und Gwendolin Tägert (Mondo Fumatore) und sie haben eine Garage in Berlin gefunden! Zumindest könnte man zu dieser Ansicht kommen, wenn man in ihr am 09.09.2016 erschienenes Album “All tomorrow’s monsters” reinhört.

Auf eben diesem Album schrammelt und rockt es, daß es eine wahre Freude ist. Und das mit einer Leichtigkeit, die sich angenehm von den vielen angestrengten Jungsbands abheben, die uns mit beweisen wollen, daß sich auch eine Hüsker Dü Platte in ihrer Sammlung befindet.

Half Life sind anders! Rock’n Roll und Pop eben. Vergleiche sind ja oft etwas despektierlich, aber stellenweise erinnert mich das an die von mir dereinst hoch verehrten Talulah Gosh. Und wenn man dann auch noch eine Coverversion von “The end of the world” im Repertoire hat, dann kann man mit diesem Album nur gewinnen! (Kurze Anmerkung: Winona! Wir hätten ganz groß zusammen werden können!)

All tomorrow’s monsters kann via Siluh records oder in jedem gut sortierten Plattenladen als CD oder LP mit Downloadcode erstanden werden. Alternativ dürfen Sie auch auf unsere Facebookseite schauen, denn dort verlosen wir gerade 2 Exemplare des Albums und wenn Sie schnell genug sind, finden Sie morgen schon ein Monster-Album in Ihrem Briefkasten.

Alternativ dürfen Sie natürlich auch gerne unter diesem Artikel einen Kommentar hinterlassen, denn nicht jeder findet Facebook toll!

Und natürlich könnt Ihr Half Life demnächst auch live erleben. Und zwar hier!

2016-09-20 GER – Oberhausen, Druckluft
2016-09-21 GER – Lüneburg, Anna und Arthur
2016-09-22 GER – Hamburg, Hafenklang
2016-09-23 GER – Berlin, Ausland
2016-09-29 GER – Karlsruhe, Kohi
2016-09-30 GER – Nürnberg, K4
2016-10-01 GER – Leipzig, Handstand und Moral
2016-10-12 GER – Schorndorf, Club Manufaktur
2016-10-13 GER – Freiburg, Slowclub
2016-10-14 GER – Kassel, Goldgrube
2016-10-15 GER – Köln, Privat
2016-10-16 GER – Offenbach, Hafen 2
2017-01-11 GER – München, Unter Deck
2017-01-12 GER – Regensburg, Alte Mälzerei
2017-01-13 AUT – Wels, Alter Schlachthof
2017-01-14 AUT – St. Pölten, Vinzenz Pauli
2017-01-15 AUT – Feldkirch, Graf Hugo
2017-01-16 AUT – Innsbruck, Weekender
2017-01-17 AUT – Graz, Sub
2017-01-18 AUT – Wien, rhiz

Und? Cpt. Kirk, werter Leser! …

 Page 3 of 97 « 1  2  3  4  5 » ...  Last »