Dass man sich anmutig bewegt! Archives

Auch Fussball-Laien sollten ein Herz haben! Eine Mitteilung in eigener Sache, werter Leser! …

… Man möge es mir verzeihen, aber ein Stück weit sind wir alle auch noch etwas Mensch geblieben! … Ich bin nervös!

 

… muß diese Woche leider entfallen, da ich beruflich ziemlich ausgelastet bin und mich dem Quiz nicht mit der nötigen Aufmerksamkeit zuwenden könnte, die notwendig wäre um jedwede Gedankenblitze von Seiten der intelligenten Leserschaft mit der mir eigenen Geduld beantworten zu können.

Mit anderen Worten: Es fällt heute aus!

Ich gelobe aber Besserung und werde in der nächsten Woche ein bezauberndes Rätsel zusammenstellen, daß dem sonnigen Monat Juli gerecht werden wird und dessen Ergebnis von Ihnen mit großem Wohlwollen aufgenommen werden wird. Natürlich nur wenn Sie denn der glückliche Sieger sein sollten.

Begeben Sie sich doch heute einfach ins Freibad oder machen Sie blau und fahren an die Nord- oder Ostsee oder meinetwegen auch an den Teutonengrill. Nehmen sie Ihren Liebsten / Ihre Liebste an die Hand und schlendern Sie durch die Auen.

Machen Sie Heiratsanträge, retten Sie Delfine und amüsieren Sie sich über schmierige Menschen auf indischen Billigmopeds, die mit ausladenden Handbewegungen die Änderung der Fahrtrichtung anzeigen. Gehen Sie in die Basements dieser riesigen Malls, die gegenwärtig überall wie Pilze aus dem Boden schießen und begutachten Sie die Auslagen der dortigen Geschäfte. Machen Sie all die Dinge für die Sie sonst keine Zeit finden: Versehen Sie Ihre Schlüssel mit bunten Kappen auf daß Sie endlich mal den richtigen zur Hand haben wenn Sie ganz dringend das heimatliche WC aufsuchen müssen, hören Sie vorurteilslos Silbermond und texten Sie ihren eigenen Text dazu.

Verkaufen Sie endlich mal ein paar Dinge auf Ebay (Wenn man es heute reinsetzt, dann harmoniert das ganz prima mit der 10tägigen Verkaufsdauer und läuft dann praktischerweise am Sonntag in einer Woche aus) oder setzen Sie sich mit ihrem Notebook einfach in die Sonne und arbeiten draussen. Fahren Sie an den Bodensee und singen Sie Lou Reed Lieder oder setzen Sie sich in die eigene Badewanne und trällern bei offenem Fenster  Emiliana Torrini während Sie die Buschtrommeln dadurch imitieren, daß Sie fröhlich Blasen blubbern lassen. Alternativ können Sie sich auch darüber auslassen, welcher Buckley denn eigentlich der bessere Buckley war und wie noch einmal die Dame hieß, die am Ende von Herr der Ringe 3 dieses Lied trällerte als der Gnom im Wald verschwand. Wird Sie auch das letzte Lied im neuen Harry Potter Film trällern, der heute in den Kinos anläuft und den Sie besuchen weil Sie bisher alle Filme dieses putzigen Gesellen angeschaut haben und Sie ja schließlich sehen wollen wie der Regisseur das große Erdbeben von Schloss Galsworthy umsetzen wird?

Stauben Sie Ihre Pokale ab, entsorgen Sie Ihre Ski und putzen Sie doch endlich mal heute abend Ihre Biotonne. Selbstverständlich erst nachdem die Müllabfuhr diese geleert hat. Denken Sie bitte auch daran, Ihre Tomaten zu gießen. Tomaten benötigen sehr viel Wasser. Aber erst am Abend. Vorher verbrennen die nämlich!

Durchforsten Sie Ihre Schallplattensammlung oder die Schallplattensammlung Ihrer Eltern nach alten Krautrockscheiben und legen Sie diese zum Kochen auf. Akzeptieren Sie endlich mal alle Freundschaftsanfragen, die in den Social Networks an Sie gestellt werden. Googeln Sie doch einfach einmal Ihren Namen und wundern Sie sich darüber,  daß Sie urplötzlich seit Jahren einer Neuruppiner Pokergruppe angehören, wo Sie doch gerade mal so mit Ach und Krach den Namen “Neuruppin” schreiben können. Bestellen Sie im Restaurant die “Mecklenburger Seenplatte” oder beim Vietnamesen einfach einmal die “Schlachtplatte Hanoi”. Seien Sie einfach einmal politisch unkorrekt und  bitten Sie endlich Ihren Nachbarn, diesen blöden Sonnenhut vom Kopf zu nehmen, den dieser immer noch als Frisur bezeichnet.

Und gehen Sie tanzen!

http://www.youtube.com/watch?v=4rGvq3cdJkk

Hallöchen, werter Leser! …

… Ich habe mir mit dem Heldenbaukasten einen Super-Duper-Helden gebastelt. Mein Superheld mag es gerne etwas plüschiger! (via freeQnet)

Zum Schluß, werter Leser, …

… winken Rihanna und der Postpunk freundlich zu! Ich tanze dann mal kurz für Sie ein Weihnachtslied! Es soll aber durchaus auch die Beziehung zwischen mir und meinen Lesern symbolisieren.

Ach,  und so ganz ohne Preis … Erraten Sie den Kommentator, der zwischen 1:49 und 1:51 tänzerisch dargestellt wird.

Mir hat es auch dieses Jahr wieder Spaß gemacht! Fröhliche Weihnachten und ein fantastisches Jahr 2009! Ich mach jetzt mal eine Woche Pause!

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=aAPX4VaiIKo[/flash]