Wissenswertes ueber Erlangen! Archives

Die Schwaben, werter Leser, …

… mögen ein geiziges und spießiges Völkchen sein. Aber was die Reinlichkeit betrifft, wissen wir nicht erst seit Einführung der Kehrwoche samt Kehrwochenschildchen, daß sie da die absoluten Vorreiter sind.

Eine kostengünstige Lösung hat auch ein Burgauer Apotheker gefunden an dessen Apotheke ich kürzlich vorbeigeschlendert bin. Und plötzlich wird aus den Schwaben doch wieder ein ganz normales Völkchen ohne Kehrwochen-Spießigkeit!

Achso, ansonsten ist Burgau prima dazu geeignet, an der Autobahn vorbeizufahren!

Honi soit qui mal y pense!

Bitte richtig einordnen, werter Leser, …

… denn so fällt es mir leichter, Sie zu kategorisieren! Zu welcher Bürger-Gruppe zählen Sie sich?

… Wahlspot via boerdebehoerde

“Opa, wieso sind die Fische tot?” Weil Frau Künast sie totgeschlagen hat!

… beschäftigt sich in dieser Woche wieder mit einem Stück Musik dessen Titel und Interpreten es zu erraten gilt. Und es ist schon wieder Freitag und Sie fragen sich: Wie läuft das ab? Ich gebe Ihnen nachfolgend eine dezente Umschreibung/Hilfestellung und Sie als intelligentes Wesen finden den Titel in Minutenschnelle heraus. Die Hilfestellung ist extra so gewählt, daß es ein bißchen zu knobeln gibt. Die Tipps, die im Anschluß an diesen Text, bzw. in den Kommentaren in unregelmäßigen Abständen folgen, sind so gewählt, daß man nicht unbedingt sofort danach googeln kann ohne ein fundiertes musikalisches Hintergrundwissen zu besitzen. (Naja, zumindest soll das das Ziel sein!)

Auf eine wöchentliche Auslobung von Preisen wird verzichtet. Stattdessen spende ich einen Betrag an Ärzte ohne Grenzen. Die Höhe des zu spendenden Betrages ist abhängig vom Zeitpunkt an dem das Rätsel gelöst wird. Ich gebe ganz offen zu, daß ich das mit den Spenden in den letzten paar Wochen vergessen habe. Aber ich gelobe Besserung und werde nächste Woche mal zusammen zählen.

Hier dann also noch einmal die Vorgehensweise:

Das Rätsel wird von mir in den meisten Fällen kurz vor Schlafenszeit (also gegen 02:00 Uhr nachts) eingestellt. Wenn bis 11.00 Uhr morgens die richtige Lösung genannt wird, dann spende ich 10 Euro an die Organisation Ärzte ohne Grenzen. Dieser Betrag verringert sich dann stündlich um einen Euro, so daß mir bis 20.00 Uhr, wenn ich richtig gerechnet habe, zumindest noch ein Euro aus der Tasche gezogen werden kann.

Der glückliche Gewinner bekommt dann als Preis eine namentliche Erwähnung in der Postpunk.de Ruhmeshalle Besenkammer und ein Los für die Verlosung am Jahresende. Je mehr Lose man besitzt, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit am Jahresende richtig abzuräumen und einen hübschen Preis zu gewinnen.

Aber Achtung: Auch Teilnehmer, die an mindestens 10 verschiedenen Raterunden als hilflose Rater und somit hilfreiche Kommentatoren teilgenommen haben und dennoch nie die richtige Lösung herausgefunden haben, erhalten ein Los. Mitmachen lohnt sich also auf jeden Fall.

Nachdem ich jetzt einmal die jüngsten “Postpunk-vs.-werter-Leser-Rätsel” durchgegangen bin, ist mir aufgefallen, daß ich bei der Umschreibung immer sehr vage war, was einerseits beabsichtigt, andererseits auch für die frühzeitige Lösung des Rätsels nicht so richtig dienlich war. Ich versuche nun also bei der heute relativ kurz und knackig gefassten Umschreibung etwas ausführlicher und hoffentlich auch hilfreicher zu werden. ;-)

Es werden auch immer gerne mehr oder weniger hilfreiche Antworten von Neueinsteigern angenommen. Kein Rateversuch oder Kommentar kann so doof sein als daß ihn der immer noch feiernde Inselmann nicht noch toppen kann.

Umschreibung? Gerne! Hier also die Umschreibung:

“Königlicher Sänger und ehemaliger Sonnenanbeter findet Anschluss und vermischt daraufhin mit seiner Band im gesuchten Song Fußball mit Politik”

Have fun!

1. Tipp um 10:00 Uhr: Der gesuchte Song war keine Single, ist aber auf einem ausserordentlich erfolgreichen Album erschienen.

2. Tipp um 11:15 Uhr: Der gesuchte Song stammt nicht aus dem Jahre 1982. Aber das Jahrzehnt passt eigentlich schon ganz gut. … Ich vernehme ein kollektives Aufstöhnen!

3. Tipp um 11:50 Uhr: In dem gesuchten Song wird ein bestimmter Fußballer etwas häufiger erwähnt. Die Platte auf der der Song veröffentlicht wurde, wurde mit Gold- und Platinauszeichnungen aus der ganzen Welt überschüttet. Sicherlich aber nicht aufgrund des heute gesuchten Songs.

4. Tipp um 13:00 Uhr: Angefangen haben Teile der Band in einem Club, der in der Musikgeschichte einen recht guten Ruf hat.

5. Tipp um 14:25 Uhr: Ein Mitglied der Band, ließ sich in darstellenden Künsten ausbilden. Ein Umstand, der den Live- und Fernseh-Auftritten der Band durchaus zugute kam.

6. Tipp um 15:00 Uhr: Die eigentliche Hitsingle dieser Band zu dieser Zeit, ist eines der am häufigsten verwendeten Musikstücke in der Werbung.

7. Tipp um 15:45 Uhr: Der Gitarrist der gesuchten Band ist im Guiness Buch der Rekorde zu finden.

8. Tipp um 16:00 Uhr: In besagtem Song wird ein Fußballer sehr häufig vornamentlich erwähnt.

9. Tipp um 16:55 Uhr: Die Tatsache, daß wir es heute mit einer Band der 80er Jahre zu tun haben, die deuschsprachig ist und in dem besagten Song einen Fußballer vornamentlich mehrmal erwähnt, grenzt die Auswahl doch sehr ein. Vor allen Dingen wenn man sich noch einmal den Tipp in Erinnerung ruft, der besagte, daß diese Band weltweiten Erfolg hatte. … Manchmal finde ich das hier ganz schön easy!

“Schnell gesehen, schnell geschossen, gute Aktion! 2 Mann gleich bei ihm! Schade!”

Gesucht war heute der Song “Los Paul” der  Band Trio. Trio bestanden aus Stefan Remmler, Kalle Krawinkel und Peter Behrens. Der gesuchte Song befand sich auf der sagenhaften LP “Trio”. Inspiriert wurde ich heute durch die kürzlich auf ARTE gesendete Trio Dokumentation “Da Da Da – Die Geschichte eines Hits”. Abgesehen von dem nervigen Klaus Voormann, der natürlich wieder einmal die ganze Zeit in einem John Lennon T-Shirt rumsaß und auch wirklich keine Gelegenheit ausließ, den Namen John Lennon ins Spiel zu bringen, war diese Doku wirklich sehenswert.

Wie vielleicht die wenigsten Mitrater wissen, hatte Stefan Remmler schon vorher ein bewegtes musikalisches Leben. Er versuchte sich unter anderem unter dem Namen Rex Carter als Schlagersänger (bewegendes Tonbeispiel). Hier verdiente vor allem der Song “Ich liebe die Sonne” absolute Anerkennung. … Irgendwie!

Inspiriert wurde der bekennende Anti-Sportler Remmler bei diesem Song, lt. Kralle Krawinkel, von einem Sportreporter, dem er lauschen durfte während er sich mit Kralle ein Fußballspiel anschaute.

Die restlichen Tipps und Hinweise hat Yjgalla schon vorbildlich in den Koimmentaren entschlüsselt und darf aus diesem Grund auch heute absolut verdient in die Besenkammer und dort den Sieg feiern, während im Hintergrund Trio mit “Los Paul” losrocken!

War doch nicht schwer heute, oder?

Bitte das nachfolgende Video nicht beachten! Einfach nur der grandiosen Musik lauschen!

http://www.youtube.com/watch?v=wWLtoXNHee4

 Page 2 of 8 « 1  2  3  4  5 » ...  Last »