… Nicht nur beim Thema “Freie Meinungsäusserung” zeigen wir anlässlich des gestern verkündeten Urteils zu “Pussy Riot” gerne mahnend auf andere Länder, in diesem Falle explizit auf Russland.

Beim Thema “Eurokrise” zeigen wir gerne mal auf die Griechen und die BILD Zeitung kann nicht oft genug anprangern, dass die Griechen jetzt wieder allesamt ihr “ergaunertes” Geld ins Ausland schaffen, damit die staatlichen Stellen auch ja keinen Zugriff darauf erhalten. Mafia Strukturen gibt es grundsätzlich in Italien und in Russland (die schon wieder!) sowieso!

Gerne vergessen wir auch, dass es Menschen gibt, die zwar Teil dieser ungeheuer zivilisierten und toleranten Gesellschaft sind, aber eben keine Modeschöpfer, Boygroup-Mitglieder oder Models sind, und denen es immer noch nicht möglich ist, ihre sexuelle Ausrichtung ganz normal zu leben. Ich meine in diesem Fall nicht explizit outen, sondern einfach zu leben! Also in dem Sinne: Frei zu sein! oder  … Es geht einfach niemanden etwas an! Aber dass die Homosexuellen in Russland verfolgt werden, das finden wir doof!

Gerne vergessen wir auch, dass die berühmt, berüchtigten Steuer CDs nicht von den diversen Bundesländern zu absurden Preisen erstanden werden, weil diese in der Steuer-CD-Sammlung noch fehlen, sondern, weil sie dadurch Bürgern unserer Gesellschaft an den Karren fahren können, die zwar von der Gesellschaft profitieren, aber in keinster Weise dazu bereit sind, Ihren Anteil am Sozialstaat zu entrichten.

Auch möchten wir während der Olympischen Spiele zwar tolle Bilder von jubelnden Sportlern sehen und können absolut damit leben, dass diese von Firmen gesponsort werden, die zwar die Liegenschaften und Patente von aufgekauften Firmen einsacken, aber nicht deren historische Verantwortung (Dow Chemicals). Auch Preisabsprachen und Lobbyismus sind nicht nur in Deutschland, sondern über alle Landesgrenzen hinweg schon fast quer durch viele Branchen die Regel und die Strukturen sind hier durchaus als mafiös zu bezeichnen.

Insofern reicht es nicht, dass jetzt alle wieder auf Russland blicken und den Finger heben. Putin ist in diesem Falle nur ein Platzhalter für all das was auch in unserer unmittelbaren Umgebung schief läuft und mit dem wir uns wunderbar arrangiert haben!

Es reicht einfach in unserem Falle nicht mit Pussy Riot zu singen “Mutter Gottes, befreie uns von Putin”, sondern vielmehr “Mutter Gottes (alternativ dürfen Sie auch Ihren Tisch oder Ihre Nagelschere ansingen), hilf mir, dass ich selber den Arsch hochbringe, die Dinge zu ändern!

 

Tagged with:

Filed under: Du und Deine Rheumadecke!Postpunk vs. DiscokugelSo nicht, Sportsfreund!

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!