Zu Petra und der Wolf wollte ich ja schon im März was geschrieben haben, aber so märchenhaft geschrammelt das Album “Surface” auch rüberkam, so wenig märchenhaft war die damalige Situation und ist sie wahrscheinlich auch jetzt noch.

Ich könnte Ihnen jetzt also ganz tolle Geschichten von den Bands erzählen, die ich in den musikalisch sonst an sich gar nicht so tollen 90ern kennenlernen, lieben und irgendwann auch wieder verdrängen durfte oder ich empfehle Ihnen einfach das obenstehende Video zur brandneuen Single “Stories On Sale” und selbstredend das dazugehörige Album, das musikalisch so viele der Bands deren Namen ich bewusst nicht erwähne, zitiert. … Und nein, ich meine jetzt nicht den Wolf aus Lüdinghausen, Sie Schlaumeier.

Sehr schöne Musik, gefällt mir!

Und wenn Sie Petra und der Wolf demnächst doch noch mal live erleben wollen, es sind schon Konzerte geplant. Gegenwärtig allerdings nur Termine In Österreich und zwar die folgenden Termine an denen Sie doch bitteschön auf sich aufpassen.

2020-10-15 AUT – Wien, Fluc
2020-10-17 AUT – Linz, Stadtwerkstatt
2020-10-24 AUT – Salzburg, ARGE (+Kerosin95)
2020-12-04 AUT – Mödling, Red Box (+ Bulbul)






Filed under: Postpunk vs. Discokugel

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!