… Die wirklichen Cracks, die alles und jeden kennen, können nun gerne weghören, weiterklicken oder was auch immer. Heute stelle ich lediglich ein paar Bands (songs) vor, die mir ganz ausgezeichnet gefallen und die Sie, werte Leser, sowieso schon alle kennen.

Frightened Rabbit aus Schottland z.B., die auf ihrer MySpace Seite eine glänzende Auswahl an Live-Songs präsentieren. Leider ist dort nicht der tolle Song “The modern leper” zu finden, aber den können Sie sicherlich irgendwo in den Weiten des Internets finden (Ich empfehle die einfache Suchfunktion auf YouTube) . Obwohl aus Schottland, erinnert mich das alles irgendwie an Herrn Oberst und seine Bright Eyes. Ist ja auch nicht unbedingt das Schlechteste … und auch nur meine Meinung.

Auch nicht mehr ganz so taufrisch sind The School aus Wales. Dennoch sei allen Freunden des gepflegten Twee-Pops diese Band mit ihren hübschen Melodien ans Herz gelegt. Wer auf Bands wie Belle & Sebastian oder Camera Obscura steht, dem gefällt definitiv auch The School! Wollen wir wetten? Erste Eindrücke können Sie auch hier über die The School MySpace Seite gewinnen. Lassen sie sich aber nicht vom Weihnachtslied  am Anfang abschrecken. Sie wissen ja sicherlich, daß die Waliser manchmal als etwas verschroben gelten und gerne einige Monate später Weihnachten feiern. Es ist dort sozusagen noch die Vorweihnachtszeit. Kein Wunder bei den Schneemassen.

Ebenfalls Schnee liegt wohl momentan bei den Troubadours aus Nordengland. Kürzlich noch mit Paul Weller auf Tour befinden sie sich sicherlich auf der gleichen Wellenlänge. Dennoch lassen sich hier auch Twee-Elemente und meiner Meinung teilweise auch ein bißchen Prefab Sprout heraushören.  Somit also durchaus hörenswert, wenn auch auf ihrer MySpace Seite die Songs nur angespielt werden. Was für eine Unart!

Ãœber den richtig nett zu lesenden Blog Hits in the car wurde ich auf die Band Plushgun aufmerksam. Die Herr- und Damenschaften veröffentlichen lt. ihrer MySpace Seite demnächst ihr erstes Album. Der Videoclip zu “Just impolite” hört sich schon richtig vielversprechend an.

“I walk the line like Johnny Cash!”

[flash]http://www.youtube.com/watch?v=4dj4yhpvhyY[/flash]

Gibt es sonst noch was? Na klar! Am 13. Februar erscheint das neue Angelika Express Album “Goldener Trash”. Endlich geht es wieder aufwärts! Die Krise ist für uns Aktionäre vorbei und ich spiele ganz fest mit dem Gedanken am Freitag auf die Album Release Party zu gehen. Das einzige Problem scheint dann in diesem Fall nur zu sein, daß ich mittlerweile in einem Alter bin in dem man normalerweise nur noch bestuhlte Konzerte besucht. Wer ansonsten in einer komischen Stadt wohnt (Angelika Express spielen nur in Städten mit seltsamen Namen in seltsamen Ländern), der findet die aktuellen Tourtermine hier.

Filed under: Postpunk vs. Discokugel

Like this post? Subscribe to my RSS feed and get loads more!